Was ist der Unterschied zwischen Sofa und Couch?

Das Unterschiede zwischen einem Sofa und einer Couch sind nicht gerade auffällig. Die beiden sind tatsächlich sehr ähnlich, aber es gibt Unterschiede. Machen Sie also nicht den Fehler zu denken, dass sie Synonyme sind. Sobald Sie die Eigenschaften kennen gelernt haben, die jedes Stück definieren, werden Sie nie wieder eines mit dem anderen verwechseln.

Etymologie und Geschichte.

Die Begriffe "Sofa" und "Couch" haben zwei sehr unterschiedliche Ursprünge. Die erste kommt von dem arabischen Begriff "Sufah", der eine mit Decken und Kissen bezogene Bank beschreibt. Die zweite stammt aus dem französischen "couche" und es ist ein Möbelstück, das im viktorianischen Zeitalter populär war.

In Bezug auf ihre Struktur und Form haben Sofas in der Regel zwei Armlehnen und einen einheitlichen Rücken, während Sofas im Allgemeinen eine Armlehne oder gar keine und eine verjüngte Rückseite haben.

Die Größe ist wichtig.

In Bezug auf die Größe gibt es einen bemerkenswerten Unterschied zwischen einem Sofa und einer Couch. Sofas sind entworfen, um zu bieten mehr Sitzplatz und das bedeutet natürlich auch sie mehr Platz einnehmen. Normalerweise sie bieten Platz für vier Personen aber sie können auch größer sein.

MehrINSPIRATION
  • 2 kreativ gestaltete moderne Sofas
  • Wie wählen Sie das richtige Sofa für Ihr Zimmer
  • Das Roulade Sofa - ein innovatives Möbelstück und ein Treffen zwischen Matratze und Couch

Auf der anderen Seite können Sofas bequem Platz zwei zu drei Personen und sind kompakter Ein weiterer bemerkenswerter Unterschied ist, dass ein Sofa ein ausziehbares Bett haben kann.

Funktion.

In der Funktion ist der Unterschied zwischen Sofa und Couch gut zu erkennen. In den meisten Fällen werden Sofas in eher zwanglosen und informellen Umgebungen wie in einem Unterhaltungsraum oder einem gemütlichen Wohnraum verwendet.

Sofas werden in der Regel als etwas formeller wahrgenommen. Sie werden in Wohnzimmern verwendet und sie geben eine elegante und stilvolle Atmosphäre aus.

Autor: Simon Jenkins, E-Mail

Lassen Sie Ihren Kommentar