13 beste Tipps für ein energieeffizientes Zuhause

Es gibt viele Vorteile für ein energieeffizientes Zuhause, von ökologischen Vorteilen über finanzielle Vorteile bis hin zu Sicherheitsvorteilen. Zum Glück, egal, was Sie motiviert, gibt es spezifische Möglichkeiten, wie Sie die Umweltfreundlichkeit Ihres Hauses steigern können und auf lange Sicht letztendlich Geld sparen. Hier sind 13 Möglichkeiten, wie Sie ein energieeffizienteres Zuhause schaffen können:

1. Ersetzen Sie Ihre alten Geräte.

Geben Sie Ihrem energieraubenden Kühlschrank mehr als das Seitenauge; Kaufen Sie ein energieeffizientes Modell (energySTAR), um den Swap zu machen. Wenn Sie ältere Geschirrspülmaschinen und Wäschetrockner austauschen, steigern Sie auch die Effizienz Ihres Zuhauses.

2. Installieren Sie einen programmierbaren Thermostat.

Es gibt keine Notwendigkeit, während des Tages während der Arbeit Ihr Haus zu heizen. Selbst nachts, wenn Sie schlafen, brauchen Sie es wahrscheinlich nicht so warm wie zu anderen Zeiten. Durch strategische Temperaturwahl (einige Thermostate ermöglichen die Programmierung für jeden Wochentag) können Sie Geld sparen und Ihr Zuhause umweltfreundlicher halten.

3. Behalte die Wärme im Inneren.

Während dies offensichtlich scheint, bieten einige Häuser zu viele Möglichkeiten für die Wärme zu entkommen. Überprüfen Sie um Ihre Fenster und Türen; Abdichten oder anderweitig versiegeln Bereiche, die Lücken haben. Installieren Sie Gummi- oder Schaumabdichtungen an der Innenseite der Türrahmen und eine Türabstreifung an der Unterseite. (Wussten Sie, dass ein ¼ "Spalt unter der Tür einem 3" x3 "Loch in der Wand entspricht? Stellen Sie sich vor, dass viel Wärme den ganzen Tag entkommt, jeden Tag!)

4. Ersetzen Sie alte undichte Fenster.

Wir alle kennen die Art - gebogene Metallrahmen, Einscheibenglas. Tauschen Sie diese Energiesäcke gegen Fenster aus, die eine niedrige Wärmeemission (niedriges E) haben, um die Wärmeübertragung zu reduzieren. Dies ist eine großartige Möglichkeit, um im Winter wärmer und im Sommer kühler zu bleiben. Wenn Sie die Fenster in diesem Jahr einfach nicht ersetzen können, ziehen Sie in Erwägung, dicke Vorhänge hinzuzufügen, um einige der Dämmarbeiten durchzuführen.

5. Verwenden Sie energieeffiziente Glühbirnen.

Kompaktleuchtstofflampen (CFLs) oder Leuchtdioden (LEDs) sind eine gute Option, um die Glühlampen in Ihrem Haus zu ersetzen. Wenn Sie die Beleuchtung von Leuchtstoffröhren nicht mögen, sollten Sie einen weichen / warmen Farbton der LED-Glühlampe wählen. Diese Lampen haben nicht nur eine längere Lebensdauer als herkömmliche Glühlampen, aber sie können Ihnen eine Menge Geld im Laufe dieser langen Leben in Stromrechnungen sparen. Eine gute Möglichkeit, umweltfreundlicher zu sein.

6. Ersetzen Sie regelmäßig den Luftfilter Ihres Ofens.

Ein verstopfter und verschmutzter Luftfilter erfordert einen Ofen, der härter arbeitet (Übersetzung: mehr Energie verbraucht) als ein sauberer, neuer Luftfilter. Es wird empfohlen, den Luftfilter für Ihren Ofen alle paar Monate zu ersetzen, nicht nur einmal im Jahr zu Beginn des Winters. Es ist nicht zu spät, um Ihr Zuhause effizient einzurichten!

7. Installieren Sie Duschköpfe und Toiletten mit geringem Durchfluss.

MehrINSPIRATION
  • Wählen Sie energieeffiziente Windows - Tipps und Vorteile
  • Designtipps, die dir Energie sparen
  • Energieeffizientes Einfamilienhaus in Südengland, vor Ort gebaut

Während es wie eine kleine Sache scheint, wird die Verbesserung der Wassernutzung Ihres Hauses es viel effizienter (spart Geld) und umweltfreundlich (die Umwelt zu schützen). Duschköpfe mit geringem Durchfluss verwenden typischerweise nur 1,5 Gallonen Wasser pro Minute im Vergleich zu 5 Gallonen / Minute herkömmlicher Duschköpfe. Ebenso können Low-Flow-Toiletten Tausende Liter Wasser pro Jahr sparen.

8. Isolieren Sie Ihre Wände und den Dachboden.

Wärme ist sehr geschickt in entflohenen Bereichen, in denen die Isolierung nicht zum Verbleib zwingt. Überlegen Sie, ob die Profis eine eingeschäumte Schaumstoffisolierung in Ihre Wände einbauen, da diese weniger strukturell invasiv ist als andere Methoden. Stellen Sie sicher, dass die Tiefe Ihrer Dachbodenisolierung ausreicht, um zu schnupfen; Erkundigen Sie sich bei Ihren lokalen Heimisolatoren nach der empfohlenen Abdeckung von frischer Glasfaserisolierung.

9. Verwenden Sie Ventilatoren zum Kühlen und Zirkulieren der Luft.

Während dieser Tipp in den Wintermonaten weniger relevant ist, wenn das Wetter wärmer wird, lohnt es sich. Deckenventilatoren und tragbare Ventilatoren sind viel energieeffizienter und kostengünstiger als die Klimaanlage. Halten Sie die Temperatur der Klimaanlage höher, während die Luft zirkuliert, sparen Sie viel (7% -10% Einsparungen bei den Kühlkosten für jedes Grad höher, das Sie bei der Klimaanlage eingestellt haben).

10. Verringern Sie die Temperatureinstellungen an Ihrem Warmwasserbereiter.

Halten Sie Ihren Wasserkocher zwischen 120 und 140 Grad eingestellt ist ausreichend für Ihren Warmwasserbedarf. Besser als das, und du verschwendest nur Energie und Geld. Tatsächlich sind die meisten neueren Wasserheizer bei 140 Grad maximal, weil es einfach unnötig ist, heißer zu werden. Die empfohlene Einstellung ist 120 Grad.

11. Installieren Sie einen Wasserenthärter.

Wasserenthärter helfen, Mineralablagerungen im gesamten Rohrsystem zu minimieren und verlängern somit die Lebensdauer Ihres Warmwasserbereiters. Außerdem macht es das Reinigen aller Dinge (Fenster, Geräte, usw.) so viel einfacher, ohne dass man überall harte Wasserflecken bekämpfen muss.

12. Montieren Sie Sonnenkollektoren auf Ihrem sonnenbeschienenen Dach.

Abhängig von Ihrer geografischen Lage und der Menge direkter Sonneneinstrahlung, die Ihr Dach erreicht, können Sonnenkollektoren eine sehr praktikable Lösung sein, um die Energieeffizienz Ihres Hauses zu erhöhen.Da der von Ihren Solarmodulen erzeugte Strom in die Nutzung zu Hause oder zurück in das Stromnetz übertragen werden kann, können Solarmodule erhebliche Energiekosteneinsparungen ermöglichen.

13. Pflanze einen Baum ... oder zwei.

Laubbäume in Ihrem Garten können die Energieeffizienz Ihres Hauses sowohl im Sommer als auch im Winter spürbar steigern. Pflanzen Sie den / die Baum (e) an der Seite des Hauses, die im Sommer die intensivste Sonneneinstrahlung erfährt. Die Blätter des Baumes werden Ihr Haus während der heißen Sommermonate beschatten, und die kahlen Äste werden das Sonnenlicht durchlassen, um Ihr Haus in den kälteren Wintermonaten zu erwärmen.

Bildquellen: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 und 10.

Autor: Simon Jenkins, E-Mail

Lassen Sie Ihren Kommentar